EDW für IS-U

Projektbeschreibung

Um den gewachsenen Anforderungen auf dem Energiemarkt zu begegnen und damit für seine Endkunden flexible Produkte anbieten zu können, hat FIVE1 für einen Energieversorger die Neuimplementierung eines Enterprise Data Warehouse durchgeführt. Das bestehende System war auf Grund von vielen unterschiedlich implementierten Projekten nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu warten oder weiterzuentwickeln.

Auf Basis eines SAP BW-Systems und in Vorbereitung auf die Einführung von SAP HANA wurde ein flexibles Datenmodell für Daten aus dem zentralen SAP IS-U System implementiert.

Technische Highlights

  • Stabile Architektur durch konsequente Einhaltung der EDW-Layer Architektur LSA++
  • Klare Trennung von Stamm- und Bewegungsdaten. Die zentralen Objekte sind: Vertrag, Anlage, Produkt, Geschäftspartner, Interessent, Netz, Zählpunkt, Verbrauchstelle, Tarif und Anbieter (Marktdaten)
  • HANA-optimierte Datenmodelle
  • Verarbeitung von Massendaten: bis zu 2 Mrd. Datensätze

Fachlicher Hintergrund

  • Einheitlicher und flexibler Kennzahlenkatalog
  • Flexible Berechnung von Netznutzungsentgelten und Roherträgen
  • Bilanzielle Abgrenzung zur Gewinnung von Prognosedaten für die aktuelle Bilanzperiode, Massensimulation
  • Integration von Marktdaten (Verivox)

Ergebnisse und Mehrwertbetrachtung

  • Besseres Reporting und höhere Datenqualität
  • Kunden-, Vertrags- und Produkthistorie
  • Abbildung einheitlicher Zeitbezüge
  • Weniger Datenredundanz
  • Zukunftsfähige Architektur mit flexiblen Anpassungs- und Erweiterungsmöglichkeiten