Die Corona-Pandemie hat es verdeutlicht: Digitalisierung ist eine zentrale Voraussetzung für den Unternehmenserfolg, ja sogar für das Überleben eines Unternehmens in schwierigen Zeiten. Aber die Digitalisierung von Prozessen und Dokumenten bedeutet eben auch einen exponentiellen Anstieg der Datenmenge in Unternehmen – Daten, die gemanagt werden müssen. Eine fundierte Datenstrategie (Data Strategy) kann hier Abhilfe schaffen und Entscheidungen ermöglichen, bei denen der Blick in die Zukunft nicht auf Bauchgefühl basiert, sondern auf datengestützten Prognosen.

Moderne Unternehmen nutzen Daten nicht mehr nur punktuell und projektbezogen, sondern wandeln sich zu datengesteuerten Unternehmen, die das volle Potential ihrer gesammelten Daten ausschöpfen. Dabei gilt es, die vorhandenen Datenmengen nutzbar zu machen, quasi Licht auf die Dark Data zu werfen, und neue Daten dort zu sammeln, wo es für das Unternehmen sinnvoll ist.

Grundvoraussetzung für eine effektive Datennutzung ist eine klar definierte und validierte Datenstrategie. Anhand der eigenen Business Cases können damit die richtigen Tools ausgewählt werden, um maximalen Nutzen aus den Daten zu gewinnen. Das geht nicht von heute auf morgen, denn es beinhaltet auch einen Wandel der Unternehmenskultur. Mit der richtigen Unterstützung sind aber bald überzeugende Ergebnisse zu sehen.

Auf Basis der Datenstrategie und der definierten Ziele wird die konkrete Umsetzung im Unternehmen geplant: Welche Infrastruktur soll geschaffen werden, soll es lokal verwaltet werden oder in der Cloud? Wenn Cloud, dann welche? Viele Unternehmen sind mit der SAP Analytics Cloud gut beraten, vor allem wenn sie bereits andere SAP-Produkte nutzen. (Auch ohne Cloud lassen sich viele Analyse-Funktionen auf SAP abbilden, zum Beispiel Reporting direkt aus der ERP-Software S/4 HANA) Alternativ oder ergänzend kann auch die AWS Cloud genutzt werden, die wiederum ihre eigenen Vorteile bietet.

Neuer Call-to-Action

Natürlich muss sowohl die Qualität der Daten sichergestellt werden, als auch der verantwortungsvolle Umgang damit. Data Governance bedeutet dabei unter anderem, Regeln für das Management der Daten aufzustellen, auch in Bezug auf Compliance, sowie die Zugriffsrechte sinnvoll zu vergeben.
Für den Erfolg der Datenstrategie sind aber noch andere Aspekte ausschlaggebend als Technik und Datenqualität. Entscheidend ist, dass Data Science nicht als einzelnes Projekt, losgelöst von anderen Unternehmensprozessen, gedacht wird, sondern als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die Data Scientists sind nicht mehr „seltsame Numbercruncher“, sondern übernehmen die Rolle von Controllern und Beratern.

Praktische Umsetzung

Aber was bedeutet das jetzt konkret für Unternehmen, welche Vorteile bietet eine Datenstrategie „im echten Leben“? Die Anwendungsmöglichkeiten sind mindestens so vielfältig wie die Geschäftsmodelle der Nutzer.

Zum Beispiel können in einem Produktionsbetrieb durch Intelligent Maintenance Wartungsintervalle so geplant werden, dass eine maximale Maschinenverfügbarkeit gewährleistet ist. Ein automatisiertes Ersatzteilmanagement sorgt dafür, dass auch bei ungeplanten Ausfällen immer die richtigen Teile vorhanden sind, damit es schnell weitergehen kann.

Unternehmen, die einen Webshop anbieten, können von Recommender Systems profitieren. Diese machen den Kunden passende Vorschläge für weitere Produkte, basierend auf gesammelten Daten über diesen Nutzer sowie das Kaufverhalten anderer Menschen mit ähnlichen Vorlieben. Einer breiten Masse ist dies heute durch Amazon und Netflix bekannt: „Menschen, die diesen Film mochten, sahen auch …“ Wie sich das konkret umsetzen lässt, erfahren Interessierte in unserem zweitägigen Workshop.

Für Energieversorger, die immer schon von guten Prognosen abhängig waren, um den Strombedarf und die Produktion zu planen, gibt es viele gute Gründe, die modernen Analyse-Möglichkeiten zu nutzen. So helfen das Kundenwertmodell und andere Data Science Anwendungen ihnen dabei, mehr Marge zu erreichen.

Whitepaper Cloud für Energieversorger


Für alle Unternehmen gilt: Mit der passenden Strategie nehmen Daten nicht nur Speicherplatz weg, sondern werden zur wahren Goldgrube. Gemeinsam mit einem kompetenten Partner können Sie hier in kurzer Zeit viel erreichen!

Kontakt aufnehmen

Veröffentlich am 18.5.2021

Thema: Datenstrategie, datengesteuertes Unternehmen, datengetriebene Unternehmenskultur, Datenanalyse, Digitalisierung, Transformation